ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

½ kgHähnchenfleisch, z.B. Brustfilet oder Flügel
1 LiterButtermilch
300 gMehl
1 ELPaprikapulver
1 ELSalz
1 ELPfeffer
1 ELChilipulver
1 ELKnoblauchgranulat
1 ELZwiebelpulver
4 LiterÖl, zum Frittieren

Verfasser:
Thunderkitty

Die Hähnchenteile in einer Schüssel nach Geschmack würzen. (Salz, Pfeffer etc. die angegebenen Mengen sind nicht bindend) und verrühren, damit sich die Gewürze besser verteilen und ins Fleisch gerieben werden. Mit Buttermilch übergießen, bis alles bedeckt ist und mindestens 6 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Je nach verwendetem Gefäß kann hier mehr Buttermilch als angegeben nötig sein.

Mehl mit 1 EL von jedem gewünschtem Gewürz vermischen. Ich verwende die oben angegebenen.
Die Panade soll nicht sehr stark schmecken, sondern nur knusprig und nicht ganz so fad sein. Nicht mit den Gewürzen übertreiben. Der Geschmack kommt vom Hähnchen.

Die Hähnchenteile direkt aus der Buttermilch in die Mehlmischung geben und ordentlich mit der Mehlmischung bedecken. Immer so viele Teile vorbereiten wie pro Frittiergang in die Friteuse gehen. Direkt aus der Mehlmischung in das 170 Grad heiße Öl gleiten lassen und 15-20 Min je nach gewünschter Bräune frittieren.

Einen Rost auf ein Backblech legen und den Ofen auf 80 Grad stellen. Die Hähnchenteile nach dem Frittieren auf den Rost geben. So bleiben sie warm und das Fett tropft auf das Backblech ab.

Dazu passen Cole Slaw und Buttermilk Biscuits sowie ein kaltes Bier

Arbeitszeit:ca. 20 Min.
Ruhezeit:ca. 6 Std.
Schwierigkeitsgrad:normal
Kalorien p. P.:keine Angabe