Vor eineinhalb Wochen etwa rief MissBlueberrymuffin dazu auf, “süße, leckere und ein bisschen zu bunte” Rezepte zu ihrem Blogevent einzureichen. “Die Hauptsache ist, dass Farbe ins Spiel kommt!” meinte sie – da bin ich doch gleich dabei! :-)

Und so gern ich bunte Motivtorten mag, so ungern sehe ich bunte Teige, künstlich eingefärbte Frostings, usw. Also habe ich mich in meine Experimentierküche begeben und das verwertet, was momentan Saison hat: Erdbeeren und Rhabarber! Am Freitag hatte ich diese wunderschönen, dunkelroten Stangen und frische, wunderbar-aromatische Erdbeeren bei unserer Marktfrau bekommen – ich liebe diese Farben!!!

Nun also zu dem, was ich daraus gemacht habe:

Erdbeer-Rhabarber-Törtchen
Zutaten für den Teig: 65g Erdbeeren, gewaschen und geputzt 200g Rhabarber, gewaschen und gewürfelt

120g Butter 190g Mehl 125g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 2 Eier Prise Salz 1 TL Backpulver 85g Vollmilch Naturjoghurt
Zubereitung: Erdbeeren und Rhabarber pürieren, mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine Muffinform großzügig füllen (Teig geht kaum auf) und bei 180°C backen. Auskühlen lassen und einmal quer durchschneiden.
Zutaten für die Creme: 200g Butter 200g Puderzucker 170g Erdbeeren, gewaschen, geputzt und püriert 2 Blätter Gelatine
Zubereitung: Gelatine quellen lassen und mit Erdbeerpüree erwärmen, sodass sich die Gelatine auflöst. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Butter mit Zucker cremig schlagen, Erdbeerpüree löffelweise unterheben und kalt stellen, bis die Masse geliert. Törtchen füllen und garnieren.

Der Teig dieser Törtchen ist übrigens von der feuchteren Sorte, also diesmal nichts mit trocken-bröselig, dazu inspiriert hat mich ein Rezept aus der LECKER Bakery! :-) Und die Buttercreme ist die erdbeerigste, die ich je gegessen habe, da investiere ich auch gern mal ein wenig Gelatine! :-)  Übrigens: Die nächste Ausgabe der LECKER Bakery kommt am 10.08.12, ich freu mich schon total!!! Wenn Euch meine Törtchen gefallen, dann votet hier doch für mich! :-)