ZUTATEN FÜR 1 PORTIONEN:

Für den Boden:
4Ei(er), Größe M
2 Tasse/nZucker
1 Pck.Vanillezucker
250 mlÖl, z. B. Sonnenblumenöl
3 ¼ Tasse/nMehl, Typ 405
1 Pck.Backpulver
450 gSpinat, z.B. Rahmspinat, tiefgekühlt und aufgetaut
150 gMandel(n), gehäutet und gerieben
Für die Creme:
400 mlSahne, süss
2 ELZucker
400 mlSchmand
1 Pck.Gelatine, instant ohne Kochen

Verfasser:
Sofi

Aus den Zutaten für den Boden einen Rührteig zubereiten, am Ende den aufgetauten Rahmspinat unterrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit höherem Rand (z.B. 42 x 29 cm²) streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C 35 Min. backen, bis der Kuchen hellbraun ist. Gut auskühlen lassen und auf eine glatte Unterlage z.B. ein Brett stürzen, das Backpapier abziehen, nochmals drehen und oben die braune Schicht dünn abschneiden, auch den Rand etwa 1 cm breit abschneiden, damit der grüne Kuchen zum Vorschein kommt. Die Abschnitte beiseite stellen. Einen Backrahmen um den Kuchen stellen oder aus Alufolie einen höheren Rand formen.

Für die Creme die Sahne steif schlagen, süßen, den Schmand unterziehen und am Ende die lösliche Gelatine einrühren. Die Creme auf den Kuchen streichen. Die grünen Anteile der Kuchenabschnitte fein zerbröseln und auf die Creme krümeln. Den Kuchen mindestens 2 Stunden kühlen.

Mit bunten Zuckerostereiern oder Zuckerblümchen lässt sich der Kuchen österlich oder frühlingsfrisch dekorieren, wegen der grünen Farbe ist er aber auch ein Hingucker auf einem gruseligen Halloween-Büffet.

Arbeitszeit:ca. 30 Min.
Ruhezeit:ca. 8 Std.
Schwierigkeitsgrad:simpel
Kalorien p. P.:keine Angabe