ZUTATEN
Für den Teig:
250 ml
Milch
1 Prise
Salz
2
Eigelbe
100 g
Margarine
500 g
Mehl
100 g
Zucker
1/2 Würfel
Hefe
1 EL
Rum
Für die Quarkfüllung:
250 g
Quark
1/2 Pck.
Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
Zucker nach Geschmack
Milch (eventuell) zum Verdünnen
Für die Streuseln:
100 g
Zucker
100 g
Mehl
100 g
Butter
Außerdem:
Johannisbeeren oder anderes Obst
1
Ei zum Bestreichen

ZUBEREITUNG


Hefe in lauwarme Milch zerbröseln und Zucker, Rum sowie ein Esslöffel Mehl dazugeben. 15 Minuten ruhen lassen.
Mehl mit Salz, der vorbereiteten Hefe, weicher Margarine und Eigelben vermischen und zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig mit Mehl bestäuben und an einem warmen Ort etwa 1,5 Stunden gehen lassen.
Für die Quarkfüllung alle angegebenen Zutaten vermengen. So viel Milch dazugeben, dass die Quarkmasse aus einer Tüte mit einer dekorativen Tülle problemlos gespritzt werden kann.
Den Teig 0,5 cm dick ausrollen, mit einem Trinkglas Kreise ausstechen. Diese jeweils in der Mitte etwas zudrücken, eine Kugel Quark darauf spritzen und eine Johannisbeere darauf legen.
Für die Streusel die angegebenen Zutaten mit den Fingern verkneten. Die Kolatschen mit den Streuseln bestreuen und die Ränder mit verquirltem Ei bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C goldbraun backen.