Equipment

  • 20 cm Springform

Zutaten

Boden

  • 3 Eier
  • ½ TL Salz
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 110 g Zucker
  • ½ TL Backpulver
  • 70 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 20 g Back-Kakao

Mascarponecreme

  • 200 g Schlagsahne
  • 1 Pck Sahnesteif
  • 200 g Mascarpone
  • 200 g Magerquark
  • 4 Pck Sahnesteif
  • 80 g Zucker

Außerdem

  • 600-700 g Erdbeeren
  • 200 g dunkle Kuvertüre

Anleitungen

  • Für den Biskuitboden zuerst die Eier trennen.
  • Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen.
  • Den Zucker und den Vanillinzucker reinrieseln lassen und weiter schlagen bis der Eischnee glänzt.
  • Die Eigelb einzeln unterrühren.
  • Das Backpulver mit dem Mehl, der Speisestärke und dem Backkakao vermischen.
  • Mit dem Teigschaber vorsichtig unter die Ei-Zucker-Masse heben.
  • Springform (ø 20cm) mit Backpapier auslegen.
  • Den Rand nicht einfetten. Der Biskuitteig muss klettern, ansonsten fällt er zusammen.
  • Den Teig einfüllen und glatt streichen.
  • Den Ofen einschalten und bei 180°C Ober- und Unterhitze 20 Minuten backen.
  • Anschließend auf einen Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Für die Creme die Sahne mit Sahnesteif aufschlagen.
  • Danach Mascarpone, Magerquark, Sahnesteif und Zucker miteinander verrühren.
  • Zum Schluss die Sahne unter die Quarkmasse heben.
  • Als nächstes wird der Tortenboden einmal waagerecht geteilt.
  • Um den unteren Boden einen Tortenring legen, damit die Creme beim Einfüllen nicht wegläuft.
  • Etwa ⅓ der Creme auf dem Boden glatt streichen und darauf die Erdbeeren legen.
  • Etwa ⅔ der restlichen Creme auf und zwischen die Erdbeeren geben und glatt streichen.
  • Die restliche Creme sollte zum bestreichen des Tortenrandes verwendet werden. Da mir der Rand, mit den rausguckenden Erdbeeren aber gefiel, habe ich die Creme weggelassen.
  • Auf die Creme kommt nun der zweite Tortenboden, mit der Schnittfläche nach oben und wird dabei etwas angedrückt.
  • Die Torte muss jetzt für mindestens 3 bis 4 Stunden in den Kühlschrank.
  • Währenddessen wird die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen und dann über den kalten Tortenboden gegossen und glatt gestrichen.
  • Die Kuvertüre kann auch gleich mit Erdbeeren dekoriert werden.
  • Jetzt muss die Kuvertüre nur noch trocknen und dann kann die Torte genossen werden.

Notizen

Guten Appetit