ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN:

4 ELButter zum Braten
½Zwiebel(n)
1 Zehe/nKnoblauch
Salz und Pfeffer
Muskat
200 gChampignons, Egerlinge
50 mlWeißwein
½ BundPetersilie
1 WürfelBrühe
2 ELButter für die Mehlschwitze
1 ELMehl
200 gSahne
½Zitrone(n), Saft davon

Verfasser:
mhaubt

Die Zwiebeln klein hacken, den Knoblauch pressen und in der Butter in einer Pfanne andünsten. Dabei mit etwas Salz, ordentlich Pfeffer und nicht zu wenig frisch geriebenem Muskat würzen. Die Champignons in Scheiben oder Streifen schneiden und dann mit Zitronensaft beträufeln. Vorsicht, nicht zu viel, lieber probieren und dann nachwürzen! Dann die Pilze zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und mit anbraten. Wenn die Champignons durch und schön saftig sind, mit dem Weißwein ablöschen und einen Brühwürfel einbröseln und vermischen. Dann noch die gehackte Petersilie dazugeben.

Gleichzeitig in einem Topf eine Mehlschwitze herstellen. Hierzu bei halber Leistung die Butter erhitzen und dann das Mehl unter kräftigem Rühren mit dem Schneebesen zugeben. Ordentlich anschwitzen, bis die Schwitze leicht braun wird. Dann die Sahne zur Mehlschwitze geben und das ganze bei halber Leistung aufköcheln, bis die Sauce eindickt. Evtl. mit Milch oder Mehl die Konsistenz korrigieren. Dann die Zwiebel-Pilzmischung dazugeben und alles gut verrühren. Die Sauce dann noch 10 min auf kleiner Stufe weiter köcheln und ziehen lassen.

Schmeckt super lecker, gerade mit der Weißweinnote. Die Sauce schmeckt aber auch ohne Wein sehr gut, in der bayrischen Küche findet man viele Nuancen dieses Rezepts. Perfekt zu Knödeln, Kartoffeln aber auch Fleisch.

Arbeitszeit:ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad:normal
Kalorien p. P.:ca. 753