ZUTATEN (24-26 CM DURCHMESSER)


Schokokuchen:
320 g Mehl
80 g Backkakao
320 g Zucker
160 ml Öl
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
440 ml warmes Wasser
Etwas Vanillenextrakt oder 1 Päckchen
Vanillezucker
1 EL Essig
Creme:
500 g Mascarpone
600 ml Schlagsahne
200-225 g Cookies (gemahlen)
7 Päckchen Sahnesteif
Deko:
Geschmolzene Schokoladenkuvertüre
Cookies
Gemahlene Cookies

ZUBEREITUNG

Schokokuchen: Den Backofen auf 180°C
Ober-/Unterhitze vorheizen, eine Springform mit Backpapier auskleiden und die
Ränder etwas einfetten.
Alle trockenen Zutaten in eine
Schüssel geben, mit einem Schneebesen vermischen, dann alle Flüssigen Zutaten
dazugeben und mit dem Schneebesen gut verrühren. Den Teig in die Form geben und
für ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Kuchen komplett auskühlen
lassen und dann auf eine Tortenplatte setzen. Den Buckel der Torte abschneiden.
Die Reste einfach so essen, oder für Cakepops/Glasdesserts verwenden. Kann man
auch einfrieren.
Creme: Mascarpone kurz verrühren,
dann zusammen mit der flüssigen Schlagsahne und dem Sahnesteif steifschlagen. Zum
Schluss die gemahlenen Cookies unterheben.
Von der Creme ca. 4 EL in einen
Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und bis zum Gebrauch Kühl stellen.
Um den Kuchen ein Tortenring
anbringen und die Creme glatt darüberstreichen. Den Kuchen für mindestens 2
Stunden oder über Nacht Kühl stellen. Danach den Tortenring entfernen und die
Torte mit geschmolzener Schokolade, mit der Creme im Spritzbeutel und Cookies
dekorieren.
Zubereitung: ca. 30 Minuten
Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 40 Minuten
Kühlzeit: mind. 2 Stunden oder über Nacht