ZUTATEN

Für den Teig:

  • 620 ml Wasser* lauwarm
  • 55 ml Olivenöl*
  • 15 g Zucker*
  • 25 g Salz*
  • 42 g Hefe* entsprich 1 Würfel
  • 925 g Weizenmehl* Tipo 00, Typ 550 oder Typ 1050

Für die Zubereitung:

  • 100 ml Olivenöl*
  • grobes Salz*
  • Rosmarin*

ANLEITUNGEN

Teig vorbereiten:

  • Wasser, Olivenöl, Zucker und Salz in eine große Rührschüssel geben. Hefe hinein bröseln und so lange umrühren, bis sich die Hefe im warmen Wasser komplett aufgelöst hat.
  • Mehl dazugeben und kurz umrühren, bis sich alle Zutaten gut verbunden haben und keine Mehlklümpchen mehr vorhanden sind. Teig zudecken und für 2 Stunden bei Raumtemperatur aufgehen lassen. Der Deckel sollte nicht luftdicht schließen.
  • Nach 2 Stunden kann der Teig verarbeitet werden. Alternativ kann der Teig auch bis zu 2 Wochen im Kühlschrank gelagert werden um ihn bei Bedarf zu verarbeiten.
  • Zum Backen zunächst den Backofen 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Olivenöl bestreichen. Teig auf das Backblech geben und dort gleichmäßig verteilen. Teig mit Olivenöl beträufeln und mit den Fingerspitzen piksen, sodass Vertiefungen entstehen. 50 ml des Olivenöls gleichmäßig über den Teig verteilen. Teig abdecken und ca. 30 Minuten aufgehen lassen.
  • Teig nochmal mit den Fingerspitzen piksen und das restliche Olivenöl, Salz und Rosmarin und nach Wunsch weitere Toppings auf den Teig geben. Italienisches Brot für ca. 30 Minuten backen, bis es goldbraun ist.

NOTIZEN

Alternativ zur Rührschüssel funktoniert auch ein lebensmittelechter Eimer hervorragend. Hier sollte sich aber ein kleines Loch im Deckel des Eimers befinden, sodass der Teig atmen kann.