ZUTATEN
1 kg
Hackfleisch
4 St.
Karotten
4 Stangen
Sellerie
2 St.
Zwiebeln
3 Zweige
Rosmarin
3 St.
Lorbeerblätter
300 ml
Rotwein
300 ml
Hähnchenbrühe
2 EL
Tomatenmark
125 g
Lasagneplatten
300 g
Hartkäse
70 g
Butter
70 g
Mehl
700 ml
Milch
Salz
Pfeffer
Olivenöl

ZUBEREITUNG

Zwiebeln, Karotten und Sellerie putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch hinzufügen und etwas anbraten. Mit Wein und Brühe ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Einige Minuten garen lassen und dann gehackte Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Lorbeerblätter, Rosmarin und Tomatenmark hinzufügen. Gut umrühren und ein paar Minuten köcheln lassen.
In einem Topf Butter schmelzen und unter ständigem Rühren Mehl hinzufügen. Zum Schluss Milch dazugeben – es wird Béchamelsauce zubereitet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Eine Auflaufform mit Butter oder Öl einfetten und mit einer Schicht Nudelplatten auslegen. Etwas Bolognese und darauf eine Schicht Béchamelsauce verteilen. So lange schichten, bis die Form voll oder die Lasagne so hoch ist, wie man sie möchte. Zum Schluss den geriebenen Hartkäse darauf streuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C etwa eine halbe Stunde backen. Am besten verwendet man eine Gabel, um zu überprüfen, ob die Nudeln weich sind. Guten Appetit!