Nachdem wir mit unserem Austauschschüler Carlos aus Ecuador quasi einen eigenen Dolmetscher zur Verfügung haben, stand das Ziel des Sommerurlaubes schnell fest. Spanien! Am Freitag geht es ab nach Barcelona und zur Costa Dorada, wo Kultur (Mutter), Shoppen (Tochter), Fußball (Söhne & Mann) sowie Faulenzen & Strandleben (alle) geplant sind.  Als kulinarische Einstimmung für den Urlaub habe ich eine kleine Tapas-Party veranstaltet. Lecker war’s, gemütlich war’s – und bleibt’s, denn ich verzichte darauf die Rezepte aus Kochblogs & Foodwebseiten nochmals abzutippen, ich verlinke einfach ? Was es also alles gab: Oliven, Aioli, Chorizo, Brot, Datteln im Speckmantel, Kartoffel-Tortilla, Meeresfrüchtesalat mit Weißweinessig, Bohnensalat mit Tunfisch, marinierte Gemüse mit Mandeln und Pinchos mit Senf-Honig-Marinade, zum Nachtisch natürlich Flan.


Süß-scharf, eine Kombination, die ich immer lecker finde: Hähnchenspieße mit Honig-Senf-Marinade. Hier habe ich das Rezept doch erheblich abgewandelt, meine Version veröffentliche ich noch.


“Ersatz” für die Ceviche, die sich Carlos gewünscht hat (roher Fisch? igitt…): Meeresfrüchtesalat mit Weißweinessig


Geröstete, eingelegte Gemüse mit einem Essigdressing und Mandeln


Der Klassiker: Datteln im Speckmantel, süß-salzig und knusprig-weich zugleich


Interessante Kombination: Weiße Riesenbohnen, Tunfisch und Zwiebeln