Ich habe es schon wieder getan! Ich habe schon wieder etwas aus der Lecker Bakery gebacken! Und schon wieder ist es ein Käsekuchen! :-) Der Liebste liebt Käsekuchen (fast so sehr wie mich), ich esse ihn auch gern, aber irgendwie mache ich ihn nicht oft… Sowohl der letzte aus der Lecker Bakery mit der roten Marmelade und den nussigen Streuseln, als auch dieser mit Datteln und karamellisierten Nüssen sind aber etwas Besonderes und verdienen Aufmerksamkeit: von dem mit den Streuseln habe ich Euch ausgiebig vorgeschwärmt, jetzt dürft Ihr an diesem kleinen Traum teilhaben:

Cremig, mit fruchtigen Datteln (wie gut doch Datteln zu Käsekuchen passen!) und karamellisierten Nüssen, die für den nötigen Crunch sorgen – da soll noch einer sagen Käsekuchen wäre langweilig!

Käsekuchen mit Datteln

Zutaten:

150g Datteln, getrocknet und entsteint

Saft und Schale einer Zitrone

5 Eier

750g Quark (40% Fett)

200ml Sahne

150g Zucker

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

175g Nüsse

8 EL Ahornsirup

Zubereitung:

Datteln grob hacken und beiseite stellen. Eier trennen. Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Eigelb mit Zitronensaft und -schale, Quark, Sahne, dem restlichen Zucker und dem Vanillepuddingpulver verrühren. Eischnee und Datteln unterheben. Teig in eine Springform geben und bei 175°C etwa eine Stunde backen. Damit der Kuchen nicht zu dunkel wird nach der Hälfte der Backzeit abdecken. Nach dem Backen in der Form abkühlen lassen.

Die Nüsse hacken, ohne Fett in der Pfanne rösten und Sirup zugeben, die Nüsse darin wenden.

Auch ohne Nüsse ist der Kuchen lecker, aber mit wird er zu einer Wucht! Und spätestens seit Ihr das Rezept gelesen habt wisst Ihr, dass er auch noch total einfach zu machen ist! Keinen Mürbteig kneten, keine Form mit Teig auslegen, nichts, was aufwendig ist oder Fehlerpotenzial birgt! Vor etwa einem Jahr habe ich Euch ein noch einfacheres Rezept von meiner Mutter vorgestellt, das noch etwas schneller geht, aber da gibt es eben keine knusprigen Nüsschen dazu! :-)

Was kommt bei Euch morgen Nachmittag als Sonntagssüß auf den Tisch? Hat sich dieser Käsekuchen qualifiziert? ;-)